Link verschicken   Drucken
 

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Eine Auswahl von Fragen und Antworten zu Ihrer eigenen »Tibeter«®-Praxis.

Sie sind der umfangreichen Sammlung von Fragen und Antworten aus dem Buch "Fitness und Entspannung mit den Fünf »Tibetern«" des Naturarztes Arnold H. Lanz entnommen.

 

 

Wie beginne ich meine »Tibeter«®-Praxis?

Starten Sie mit drei Wiederholungen pro Figur. Drehen Sie dreimal, dann gehen Sie dreimal in die Kerze, dann führen Sie den dritten »Tibeter«® dreimal aus usw. In der zweiten Woche steigern Sie sich auf fünf Wiederholungen pro Übung. Steigern Sie sich jede Woche weiter um zwei Wiederholungen bis Sie bei 21 sind. Überfordern Sie sich dabei nicht, sie dürfen auch mehrere Wochen bei einer bestimmten Wiederholungsrate bleiben.


Wenn ich müde werde beim Üben, kann ich Pausen einlegen zwischen den einzelnen Figuren?

Ja. Einige »Tibeter«® kennen besondere Entspannungshaltungen, die sich gut zum körperlichen Ausruhen eignen. Diese Entspannungshaltungen sind auch als Meditationshaltungen bekannt.


Ist es notwendig, die »Tibeter«® jeden Tag durchzuführen?

Es ist sehr empfehlenswert, die Übungen wirklich jeden Tag praktisch zu üben. Nur so können Sie ihre typischen Wirkungen entfalten.

 

Was passiert, wenn ich die »Tibeter«® einmal nicht durchführen kann?

Sollten Sie einen Tag verhindert sein, dann fahren Sie am nächsten Tag mit Ihrem Training weiter also ob nichts gewesen wäre. Nehmen Sie das aber bitte nicht als Anlaß dafür, Ihre Praxis ganz abzubrechen oder öfter zu unterbrechen, das wäre schade.


Stimmt es, daß die »Tibeter«® nur für ältere Menschen geeignet sind?

Nein, keineswegs. Kinder führen die Übungen spielerisch aus und bewahren sich ihre Unbeschwertheit und Lebensfreude. Junge Menschen führen die »Tibeter«® kraftvoll aus und meistern Streß, Berufsbelastung und Frustration. Ältere Menschen rühmen die »Tibeter«®, weil Sie von vielen Altersgebrechen geheilt werden.

 

Mir wird schwindlig beim Drehen. Mache ich etwas falsch?

Wahrscheinlich nicht. Schwindel tritt relativ häufig auf und hat viele mögliche Ursachen. Drehen Sie langsamer und steigern Sie sich behutsam aber kontinuierlich. Die »Tibeter«® wirken ausgleichend. Über kurz oder lang werden Sie ein Meister sein.

 

Ich habe oft Rückenschmerzen. Darf ich die »Tibeter«® ausführen?

Sofern es sich bei Ihren Schmerzen nicht um einen physischen Schaden handelt (gebrochener Wirbel, Bandscheibenschaden) dann können Sie die »Tibeter«® üben. Achten Sie aber strikte auf eine wirklich gerade Wirbelsäule, wie beschrieben, und wenden Sie alle erwähnten Unterstützungsmaßnahmen für die Wirbelsäule an. Im Zweifelsfalle fragen Sie einen ausgewiesenen »Tibeter«®-Trainer oder suchen Sie Ihren Arzt auf.

 

Nach dem Drehen habe ich oft einen steifen Hals. Ist das normal?

Nein, eigentlich nicht. Wahrscheinlich verkrampfen Sie die Schulter/Hals-Partie beim Drehen. Bleiben Sie locker oder machen sie nach dem Drehen Dehnungsübungen wie im Buch beschrieben.


Welches sind die ersten spürbaren Verbesserungen der »Tibeter«®?

Die ersten spürbaren Verbesserungen sind unterschiedlich. Viele Menschen empfinden aber die innere Ruhe, die Gelassenheit, den Abbau von Nervosität, ein erhöhtes Selbstbewußtsein, eine innere Stärke und Festigkeit als erste willkommene Anzeichen. Parallel dazu werden alltägliche Leiden wie Kopfschmerzen, Atemnot, Verdauungsprobleme, Müdigkeit usw. abgebaut. Auch wird der Gang eleganter und geschmeidiger, das Treppensteigen fällt erheblich leichter, die Beweglichkeit nimmt zu.

 

Ich übe am Morgen. Kann ich während des Tages die Wirkung der »Tibeter«® auffrischen?

Der erste »Tibeter«®, die Drehung, darf vor, nach und auch unabhängig von den übrigen vier Übungen durchgeführt werden. Sie dürfen diesen Muntermacher somit jederzeit praktizieren. Diese Figur können Sie ja auch problemlos in Straßenkleidung ausführen. Weitere Möglichkeiten sind der sechste »Tibeter«® und das Summen.


Sie schreiben, daß die »Tibeter«® schön machen. Kann ich das wörtlich nehmen?

Ja, das dürfen Sie ruhig. Ein gedrücktes Aussehen, faltige Haut, aufgeschwollene Glieder durch Wasseransammlungen; all das können die »Tibeter«® zuverlässig nach und nach abbauen. Ihr Teint gewinnt an Reinheit, die Haut strafft sich, die Muskeln verlieren Fettgewebe. Und in dem Ausmaß wie Sie am inneren Menschen wachsen, gewinnt auch Ihre Ausstrahlung. Das ist wahre Schönheit.

 

Konnten wir Ihre Fragen beantworten oder haben wir Ihr Interesse geweckt? Das freut uns! Sollten noch Fragen offen sein können Sie sich gerne HIER an uns wenden!
 

 

(c) 1987-2006 - Scherz Verlag und Fünf »Tibeter«® DACHVERBAND e.V. - Alle Rechte vorbehalten